Von hilfreich bis völlig überflüssig

Vor dem Start unserer Reise haben wir uns mit „notwendigem“ Zubehör eingedeckt. Alles was man brauchen könnte, wurde bestellt. Da war auch der ein oder andere Fehlgriff dabei.

Dem wichtigsten (und allesamt sinnvollen) Zubehör haben wir eigene Artikel gewidmet:

Hier ist also nun der restliche „Kleinkram“ – sortiert von hilfreich bis völlig überflüssig:

1. Wäschespinne

WäschespinneAbsolut hilfreich ist unsere hängende Wäschespinne. In der Dusche ist zwar standardmäßig eine Trockenstange eingebaut; dort können jedoch nur ein, höchstens zwei Handtücher getrocknet werden. Mit der Wäschespinne vervielfachen sich die Trockenmöglichkeiten; vor allem an regnerischen Tagen und wahrscheinlich auch für Reisende ohne Baby ein Segen.

2. Abfalleimer

Wohnmobil MülleimerWer eine Trenntoilette in sein Wohnmobil eingebaut hat, braucht mit großer Wahrscheinlichkeit eine Möglichkeit, Toilettenpapier zu entsorgen. Ein zusätzlicher und flacher Abfalleimer für das Bad kommt da gerade recht.

3. Handyhalterung

Auto HandyhalterungWir haben uns gegen ein festeingebautes Navigationssystem entschieden und navigieren mit dem Handy und Google Maps. Daher ist eine Handyhalterung für die Fahrt notwendig.

4. Klappleiter

Zugegeben, wir brauchen sie nur selten. Aber wenn man das Sonnensegel einziehen, Fenster putzen oder Solarzellen reinigen möchte, ist sie unabdingbar. Mit der Klappleiter Giraffa von Brunner gelangt man bis auf 3m Höhe. Gleichzeitig ist die Leiter unglaublich leicht und kompakt.

5. Reisebügeleisen

ReisebügeleisenSagen wir mal so: Wir haben das Reisebügeleisen einmal ausprobiert. Es funktioniert tatsächlich gut. Theoretisch wäre auch noch ein ungebügeltes Hemd im Schrank…theoretisch…

6. Bügelbrett

ReisebügelbrettGenauso häufig haben wir das Reisebügelbrett genutzt. Da es jedoch etwas sperriger ist, ist es auf dem vorletzten Platz unseres Rankings. Wir hätten es, genauso wie das Bügeleisen, wahrscheinlich nicht kaufen müssen.

7. Reisefön

12 V ReisefönAm Überflüssigsten ist jedoch unser 12V-Reisefön. Mehr als ein lauwarmes Lüftchen kommt da nicht raus, geschweige denn wird irgendein Haar trocken. Gleichzeitig haben wir nichts im Wohnmobil, was mehr Strom frisst. Da ist uns unsere schöne Batterieladung zu schade.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.