Paella essen in Dénia

Wer an der spanischen Ostküste Urlaub macht oder auf Durchreise ist, sollte unbedingt originale Paella essen. Wir besuchen das Restaurant, das nach eigenen Angaben den besten Reis in Dénia hat … und sind begeistert.

In der Region Valencia ist die Paella DAS Nationalgericht. Die Paella besteht hauptsächlich aus Reis, der mit Safran gelb gefärbt wird. Die weiteren Zutaten variieren von Paella zu Paella; Garnelen, Fisch, Fleisch, Gemüse… Sie wird in großen, schmiedeeisernen oder gusseisernen Pfannen zubereitet. Diese werden dann direkt auf den Tisch gestellt. – Auf Tripadvisor finden wir das Las Bairetas in Dénia.

Das Restaurant ist Samstag Mittag gut besucht, so dass wir noch eine halbe Stunde um den Block laufen müssen, bis wir einen Tisch bekommen. – Die UNESCO hat Dénia zur Stadt der Kreativität und Gastronomie ernannt. Es ist also nicht verwunderlich, dass wir in der Fußgängerzone auf ein Restaurant neben dem anderen stoßen.

Dann aber endlich Essenszeit: Im Las Bairetas bereiten sie die Paella in einer offenen Küche und traditionell auf Pinien-/Mandelholz-Feuer zu. Für das Auge und den Gaumen ein Genuss 😉

Paella Las Bairetas

Unsere Paella ist unheimlich saftig und aromatisch. Das Leckerste ist ohne Frage der Teil in der Mitte, der bereits leicht am Pfannenboden angeschmort ist…

Paella Las Bairetas

Nach dem Essen schlendern wir durch viele süße Gassen und besichtigen die Hauptsehenswürdigkeit, das Castell aus dem 11./12. Jahrhundert.

Von dort oben haben wir einen herrlichen Blick über den Hafen, die Stadt. (Auf dem letzten Bild ist sogar unser Wohnmobil auf dem Parkplatz in der Nähe des Hafens ist zu erkennen 😉 )

Außerdem ist Dénia mit seinen ca. 40.000 Einwohnern genau richtig, um dem Trubel der Großstädte zu entgehen. – Genau wie wir uns nach unserem Besuch in Valencia (Reisen mit Baby ist anders) vorgenommen haben.

Nach der Stadtbesichtigung fahren wir zu unserem Campingplatz Los Pinos. Er liegt 4,5km außerhalb der Stadt, ist nur 50m von Meer und Promenade entfernt und trotz Nebensaison fast komplett ausgebucht. Wie der Name vermuten lässt, stehen wir gemütlich unter (eng gepflanzten) Pinienbäumen; mit unserem 7,5m-„Schiff“ im Dunkeln zu unserem Platz zu rangieren, war kein Spaß. – Hat aber geklappt.

Unser Fazit: Die Stadt Dénia und den Campingplatz Los Pinos können wir klar empfehlen. Paella im Las Bairetas ist ein Muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.