Fantastische 2.892 Kilogramm!

Wir hätten nie gedacht, dass wir uns mal so über ein Gewicht freuen würden. Aber 2.892 kg bedeuten, dass wir doppelt so viel Sachen mitnehmen können, wie ursprünglich gedacht.

Dass das Gewicht bei uns ein Thema sein wird, haben wir schon erwähnt, als wir uns über die Sonderausstattung Gedanken gemacht haben (Unser Wohnmobil: Bürstner Lyseo TD 744). Mit den Angaben aus dem Bürstner Katalog hatten wir ausgerechnet, dass wir nur maximal 170 kg (!) zuladen dürfen, um die zulässige Gesamtmasse von 3.500 kg nicht zu überschreiten.

Aber dann kam alles anders. Wir waren jetzt bei der ADAC Prüfstelle in München (Ridlerstr. 35). Dort kann man als ADAC Mitglied jeden Donnerstag sein Wohnmobil kostenlos wiegen lassen. – Wir rechneten mit ca. 3.065 kg.

Benzintank voll, Gastank voll, Kindersitz eingebaut…wir fahren über die Waage und sie zeigt 2.892 kg an. Juhu, was ein schöner Tag!!!

Ok, jetzt noch 130 kg für Wasser und 155 kg für uns drei eingerechnet. Bleiben 323 kg für Gepäck. Einfach großartig!

2 Antworten auf „Fantastische 2.892 Kilogramm!“

  1. Servus
    ich bin der Michael und auch n WoMo Fan. Bin durch Zufall auf Eure Seite/Block gestoßen.
    Ich muss sagen….Respekt….👍👍👍 Es ist sehr spannend und informativ.
    Aber mal ne frage, reist Ihr echt mit „130 kg/Liter“ Wasser im Tank? …wau… Wir reisen auch mit „Anhängsel“ (2 Nervensägen und ne Fellnase) aber nur mit 20-30 l.
    Weil: Masse ist nicht immer klasse😉

    In diesem Sinne, gute Reise und ich muss weiterschnöckern.
    Gruß Michael

    1. Hallo Michael,

      Reisen mit vollem Wassertank kommt bei uns tatsächlich häufiger vor.

      Wir steuern gerne Stellplätze an (auf denen es nicht immer Frischwasserversorgung gibt). Außerdem nutzen wir ausschließlich unser Bad im Wohnmobil; auch zum Duschen. Dann noch Kochen, Abwaschen, Trinkwasser (kommt bei uns auch aus dem Wassertank). Da kommt einiges zusammen…

      Gerade auch wieder eine Überraschung am Gardasee erlebt: Der Stellplatz, den wir uns ausgesucht hatten, ist wegen Weihnachtsmarkt gesperrt. Der Alternativstellplatz wird umgebaut. Jetzt stehen wir auf einem anderen Parkplatz direkt am See. – Super schön. Aber ich war froh, dass wir vor Abfahrt Frischwasser voll getankt hatten und ich abends um 23 Uhr nicht das Suchen anfangen musste. Jetzt kann ich beruhigt 3-4 Tage hier stehen und die Zeit genießen.

      Viele Grüße
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.