Frühjahrscheck Fensterscheiben

Wer sein Wohnmobil aus dem Winterschlaf holt oder die Wintermonate in kalten, feuchten Gegenden verbracht hat, kennt das Problem. Die ersten warmen Sonnenstrahlen scheinen auf das doppelverglaste Fenster und es beschlägt zwischen den Scheiben. Was tun?

Wohnmobilfenster aus Kunststoff sind semipermeable. Feuchtigkeit kann durch die Scheiben hindurch diffundieren. Über den Belüftungsstopfen gleicht sich die Luftfeuchtigkeit zwischen den Scheiben immer wieder der Luftfeuchtigkeit der Umgebung an.

Durch die lange Zeit in feuchter Witterung steigt die Feuchtigkeit zwischen den Scheiben mehr und mehr an. Wenn nun die kräftige Frühlingssonne auf die Scheibe scheint, wird es schlagartig warm. Durch das kleine Loch im Belüftungsstopfen konnte sich die Luftfeuchtigkeit noch nicht regulieren und die Fenster beschlagen zwischen den Scheiben der Doppelverglasung.

Beschlagene Fenster

Die einfachste Lösung ist abwarten. Über die Zeit reguliert sich die Luftfeuchtigkeit zwischen den Scheiben von selbst.

Wir beschleunigen bei uns den Vorgang immer ein wenig. Mit einem Messer oder Schraubendreher entfernen wir den Belüftungsstopfen aus dem betroffenen Fenster. Nun drücken wir mittig von innen und außen die beiden Fensterscheiben vorsichtig (!) zusammen und lassen wieder los. Durch dieses „Pumpen“ beschleunigen wir den Luftaustausch (Die Luftzirkulation kann man deutlich am Loch des Stopfens hören.). Wir pumpen so lange, bis das Fenster nicht mehr beschlagen ist und das Problem „beschlagene Fensterscheiben“ ist für diesen Frühling gelöst 🙂

(Bei besonders hoher Luftfeuchtigkeit und sehr stark beschlagenen Fenster, wiederholen wir den Vorgang 1-2 Tage später noch einmal.)

Und ja, das Fenster auf den Fotos ist gerade (mal wieder) dreckig. Also keine Kommentare bitte 😉

Unser Reinigungstip: Viel Wasser, weicher Schwamm und wenig Druck. So entstehen keine Kratzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.