Schlösser der Loire

Schon in der Renaissance erkannte der französische Adel die Schönheit des Loiretales. So entstanden dort im 16. Jahrhundert über 400 Schlösser. Wir besuchen zwei von ihnen.

Schloss Chambord ist das größte und wohl auch das berühmteste Schloss im Loiretal. Mit seinen unzähligen und reich verzierten Türmchen, Erkern und Kaminen sieht es wahrlich märchenhaft aus. Von vorne erscheint das Schloss auf den ersten Blick symmetrisch. Erst bei genauerem hinsehen, entdecken wir die feinen Unterschiede zwischen dem linken und dem rechten Flügel.

Das Schloss Amboise thront oberhalb der gleichnamigen Stadt. Da es im 15. und 16. Jahrhundert häufig königliche Residenz war, zählt es zu den wichtigsten Schlössern der Loire.

Es ist ein sehr schönes Schloss mit einem liebevoll angelegten Schlossgarten – ohne Frage. Allerdings sind wir von der Größe etwas enttäuscht. Für ein royales Schloss ist es fast winzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.