Altes Wasser durch neue Filter

Mit unserem Befüllfilter sind wir definitiv Exoten beim Wassertanken; häufig neugierig beäugt von anderen Campern. – Wir wollen jedenfalls sauberes Wasser im Tank haben. Daher gehört auch ein regelmäßiger Filtertausch dazu.

Bewertung Befüllfilter PureOne

Trotz gemischter Kritiken haben wir bisher den PureOne All-in-One Filter verwendet. – Und sind insgesamt zufrieden.

Wasserfilter

Häufigster Kritikpunkt: Die Durchflussgeschwindigkeit lässt stark nach. Dies können wir bestätigen, ist für uns aber noch ok.

Durchflussmessung

Der Filter lieferte im neuen Zustand 15 Liter pro Minute. Nach 3-4 Betankungen reduzierte sich die Geschwindigkeit auf 10 Liter pro Minute und pendelte sich schließlich bei 7-8 Liter pro Minute ein. Nach guten 1.000 Litern Filterleistung sackte die Geschwindigkeit noch einmal auf 5 Liter pro Minute ab. Wir haben den Filter daraufhin einmal rückwärts durchgespült und kamen so wieder auf die 7-8 Liter pro Minute. Diese Durchflussgeschwindigkeit konnte der Filter über seine Lebensdauer von 2.000 Litern retten.

Da man bei diesem Filter die Kartusche nicht wechseln kann, stehen wir nun vor der Entscheidung den gleichen Filter noch einmal kaufen oder etwas Neues ausprobieren?

Neuer Befüllfilter ae aqua

Wir entscheiden uns für etwas Neues und kaufen den Befüllfilter von ae aqua.

Befüllfilter ae-aqua

Dieser ist mit 130 € zwar deutlich teurer als der PureOne (80 €). Dafür kann für 60 € eine Ersatzmembran bestellt werden. – Weniger Müll und damit schon mal ein Pluspunkt.

Filtertausch

Der neue Filter ist etwas kompakter. Die Anschlusstücke sind direkt am Filtergehäuse angebracht. Damit gehören leicht tropfende Schlauchverbindungen ebenfalls der Vergangenheit an.

 

Die Handhabung ist fast identisch.

Befüllfilter ae-aqua

Wir schließen den Filter mit Gardena-Anschlüssen zwischen Absperrventil und Wasserzähler an. Dabei muss auch beim ae aqua auf die Flussrichtung beachtet werden.

Der Unterschied: Nach Gebrauch soll Wasser im Gehäuse bleiben, damit der Filter antimikrobiell wirken kann. Dazu werden direkt nach dem Befüllen an beiden Enden blaue Gummi-Pfropfen aufgesteckt.

 

Die erste Durchflussmessung ist vielversprechend.

Durchflussmessung

Knapp 19 Liter pro Minute. Aber auch mit den 10 Litern pro Minute, die der Hersteller angibt, wären wir langfristig zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.