Vorsorgen ist besser als heilen

Auf Reisen ist Impfschutz immer ein wichtiges Thema. Da wir jedoch nur innerhalb Europa unterwegs sein werden, ist es relativ überschaubar. 

Beim Ländervergleich der empfohlenen Impfungen fällt auf, dass es innerhalb von Europa nur wenige Unterschiede gibt. Diesen Ländervergleich haben wir mithilfe der Webseite des Auswärtigen Amts durchgeführt.  Das ist allerdings etwas mühsam, da man jedes Land einzeln anschauen muss.

Hier eine Liste der Impfungen, die in Europäischen Ländern benötigt werden:

  • Diphtherie
  • FSME (Frühsommermeningoenzephalitis)
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Tetanus
  • Typhus
  • Für Kinder relevant: Masern

 

Da wir alle empfohlenen Impfungen bereits haben, müssen wir eigentlich nichts tun. Allerdings hat Conny beim Blick in ihren Impfpass festgestellt, dass 2018 für sie das Jahr des Nachimpfen ist.

Ob wir uns zusätzlich vorab gegen Tollwut impfen lassen wollen, haben wir noch nicht entschieden. Denn auch wenn bereits ein Tollwut-Impfschutz bestehen würde, muss man sich bei Kontakt von infiziertem Tierspeichel auf verletzter Haut weitere 2 Mal impfen lassen. Besteht noch kein Impfschutz, sind bei einer Infektion 5 Impfungen notwendig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.