Verzicht auf Chemie im Klo

In Wohnmobilen und Wohnwagen sind standardmäßig Kassettentoiletten, umgangssprachlich Chemietoiletten genannt, eingebaut. Mittlerweile gibt es aber mit der Trenntoilette eine erwähnenswerte Alternative.

Der Klassiker: Kassettentoilette

Das Prinzip von Kassettentoiletten ist einfach erklärt. In den separaten Abwassertank, die Kassette, wird eine chemische Substanz als Flüssigkeit oder als Tab hinzugefügt. Die Chemie hemmt Gerüche, löst Fäkalien und Papier bis zu einem gewissen Grad auf und macht  alles im Tank durch einen Farbstoff „unkenntlich“. Entsorgt wird die Kassette mittels eines Entleerungsrohrs direkt in spezielle Entsorgungsstationen. Dabei kommt es zu keinem Kontakt mit den Fäkalien. Wobei das Reinigen mittels Wasserschlauch etwas Geschicklichkeit erfordert.

Kassettentoiletten sind für den Einsatz im Wohnmobil vorteilhaft, da man weder Frisch- noch Abwasseranschluss benötigt. Dank der chemischen Zugabe riecht eine Kassettentoilette zwar nicht nach Fäkalien, dafür leicht „stechend“ nach Chemie. Die Chemie ist gleichzeitig auch der größte Nachteil. Die Abfälle aus einer Kassettentoilette sind nicht umweltverträglich und müssen daher speziell entsorgt werden.

Die Alternative: Trenntoilette

Vor allem wegen der Umweltunverträglichkeit und dem Geruch haben wir uns nach Alternativen umgesehen. Die Lösung heißt Trockentrenntoilette bzw. Trennkomposttoilette.

Bei der Internetsuche nach Trenntoiletten stößt man vielfach auf Eigenbauten von Bastlern und provisorisch anmutenden Produkten kleinerer Hersteller. Diese lassen zunächst an der Alltagstauglichkeit von Trenntoiletten zweifeln. Schließlich haben wir die beiden zwei Hersteller Nature’s Head und Air Head gefunden. Die Modelle dieser Hersteller sind beide qualitativ mit einem normalen WC vergleichbar. Optisch und funktional unterscheiden sich nur minimal voneinander.

Um es vorweg zu nehmen: Wegen des Steckprinzip des Flüssigkeitsbehälters und aufgrund der etwas schöneren Form (wobei das natürlich stark subjektiv ist 😉 ) ist unser Favorit die Trenntoilette von Nature’s Head. In Deutschland ist diese beispielsweise bei TomTur bestellbar. Dennoch haben wir die Air Head bestellt, da nur die Version mit Marine Sitz, die noch einmal weniger Platz braucht, in unser Bad passt.

Prinzip Trenntoilette

TrenntoiletteTrenntoiletten funktionieren mit zwei Behältern. Einen für Flüssiges (vorne) und einen für feste Ausscheidungen (hinten). Durch die Trennung von Flüssigkeit und Festem entsteht kein Geruch. Benutzt wird die Trenntoilette wie eine normale Toilette.

Im Gegensatz zu Kassettentoiletten kann komplett auf Chemie verzichtet werden. Im hinteren Behälter befinden sich angefeuchtete Kokosfasern. Nach dem „großen Geschäft“ werden mit Hilfe einer seitlich angebrachten Kurbel die Ausscheidungen mit den Kokosfasern vermischt. Ein kleiner Ventilator mit Schlauchverbindung nach außen sorgt für einen leichten, aber stetigen Luftzug im Behälter. Im Behälter selbst siedeln sich (harmlose) Bakterien an, die die Kokosfasern zusammen mit den Exkrementen kompostieren.

Trenntoilette entleeren und reinigen

Wenn der Behälter nach ca. 8 Wochen voll ist, entleert man ausschließlich kompostierte Erde; entweder in den Hausmüll oder auf den Komposthaufen. Der Flüssigkeitsbehälter ist nach 2-3 Tage voll und kann, genau wie normales „Grau“-Wasser, in die Kanalisation entsorgt werden.

Nach der Entleerung kommen in den hinteren Behälter neue angefeuchtete Kokosfasern. Auf eine  intensive Reinigung sollte verzichtet werden, da ansonsten die Bakterienkulturen abgetötet werden. In den vorderen Behälter kommen lediglich ein paar Tropfen Essig, um Ablagerungen zu vermeiden.

Denjenigen, die sich mit der Entleerung von Trenntoiletten erstmal unwohl fühlen, können wir dieses unterhaltsame Erklärvideo von Gone with the Wynns sehr empfehlen:

Vorteile Trenntoilette

Ebenso wie bei Kassettentoiletten ist man auch mit Trenntoiletten unabhängig von Frisch- und Abwasseranschluss. Die Entleerung ist seltener notwendig und außerdem unabhängig von Servicestationen. Es entstehen keine Gerüche; weder durch Fäkalien noch durch Chemie. Zu guter letzt sind Trenntoiletten 100% umweltfreundlich.

Weitere Erfahrungsberichte

Weitere Artikel über Trenntoiletten im Wohnmobil gibt es bei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.