Mobiles Internet in Italien, Portugal und Spanien

Für digitale Nomaden ist Internet ein Grundbedürfnis. Hier verraten wir euch, welche Datentarife in Italien, Portugal und Spanien die besten Preis-/Leistungsverhältnisse haben.

Für uns sind 3 Dinge beim mobilen Internet wichtig: LTE, Prepaid und möglichst großes Datenvolumen. Daher haben wir diese Anbieter während unserer Reise genutzt:

LTE-Datentarif in Italien – TIM

(November 2018)

TIM (Telekom Italien) bietet viele GB für wenig Geld. Allerdings sind die Tarife sehr undurchsichtig. Zunächst schließen wir den Vertrag „base e chat“ ohne monatliche Grundgebühr ab. Karte und Aktivierung kosten 20€. Für 10€ laden wir 10 GB auf. Weitere 10 GB können wir nun über das Kundenbonusprogramm „TIM Party“ aktivieren. Beides ist 30 Tage gültig. Unterm Strich zahlen wir also 30€ für 20 GB LTE Daten (= 1,50 €/GB).

LTE-Datentarif in Portugal – NOS

(Februar 2019)

NOS hat ein unschlagbares Angebot. – „Kanguru XL„: 15 Tage Internet für 15€ (bzw. 20 Tage für 20€ // 25 Tage für 25€ // 30 Tage für 30€). Für also 1€ pro Tag bekommen wir unlimitiert (!) LTE Daten. Hinzu kommt lediglich einmalig 3€ für die SIM-Karte (= 1,10€/Tag)

LTE-Datentarif in Spanien – Vodafone

(Januar 2019)

In Spanien hat Vodafone mit „YU Mega Yuser“ den besten Tarif: 10,5 GB für 20€. Die GBs sind in der Aktion „Verdreifache dein Datenvolumen“ verpackt. Normalerweise hat der Tarif „YU Mega Yuser“ lediglich 3,5 GB. Das Datenvolumen ist 4 Wochen, also 28 Tage, lang gültig (= 1,90€/GB).


Unsere Hardware

Die SIM-Karten verwenden wir mit unserem LTE Router Netgear Nighthawk M1, der ein WLAN in unserem Wohnmobil zur Verfügung stellt.

Unser Fallback

Falls wir in einem Land dringend ins Internet müssen und noch keine lokale SIM Karte haben oder die lokalen Datentarife zu teuer sind, haben wir eine Europa Prepaid Daten SIM Karte dabei. Bei Transatel gibt es 10 GB für 59€. Das Datenvolumen kann in gesamt Europa genutzt werden und ist nach der ersten Nutzung 30 Tage lang gültig (= 5,90€/GB).

Fazit

In Südeuropa bekommt man Internet zu einem günstigen Preis-/Leistungsverhältnis. Darüber hinaus können wir (zumindest für Südeuropa) das Vorurteil bestätigen, dass alle anderen Länder besser ausgebaute Netze als Deutschland haben. Wir hatten selbst am einsamsten Strand noch eine super LTE-Verbindung während es in Deutschland bereits in mittelgroßen Städten am 3G hapert.

3 Antworten auf „Mobiles Internet in Italien, Portugal und Spanien“

  1. Huhu!
    Wir sind die Nachbarn mit dem blauen Bus vom Turiscampo. Kurz ein Tipp zum Internet: „free“ aus Frankreich. Mehr Infos und Details hier:
    https://www.amumot.de/mobiles-internet-frankreich-prepaid-sim/
    … oder hier:
    https://herman-unterwegs.de/sim-karte-frankreich-prepaid-mobiles-internet/
    Dort ist alles näher beschrieben. Inkl. dt. Anleitung, was man am Automat eingeben sollte.
    Mein Französisch ist nicht so dolle, habe die Internetseit von „free“ einfach übersetzen lassen – und alles hat wunderbar funktioniert.
    Wir benutzen „free“ seit letzten September (in F, I, SLO, HR, CH, NL, B, D, E, P), haben im Januar halt eine neue Karte geholt. In Portugal läuft und in der Schweiz lief es sogar mit 4G, obwohl im Ausland „nur“ 3G funktionieren soll. Auch 3G ist noch immer schnell genug für streamen. Sind überaus zufrieden. Wenn wir im April durch Frankreich fahren, holen wir wieder eine neue Karte, die uns dann für weitere 3 Monate begleiten wird (Nordeuropa).
    Safe travels!
    Reisis-auf-Reisen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.